...für Trainer

Wir agieren in einem zunehmend komplexeren Umfeld.

Der Teamleistungssport entwickelt sich rasant und damit auch die Anforderungen an einen Trainer. Im Englischen bezeichnet man den Chef-Coach als Manager. Das ist zwar dem Umstand geschuldet, dass der Trainer auch für das Transfergeschäft verantwortlich zeichnet, trifft aber das heutige Berufsbild genauer.

Der Trainer kommuniziert auf der einen Seite mit Spielern, deren Eltern, ggf. deren Beratern und auf der anderen Seite mit den Vereinsfunktionären, wie bspw. dem Sportdirektor, dem Vereinspräsidenten, dem Vorstandsvorsitzenden oder wie es auch immer die Struktur des jeweiligen Clubs vorgibt.

Darüber hinaus koordiniert er sein Trainerteam und spricht mit Physiotherapeuten und Ärzten.

Und dann gibt es noch das öffentliche Interesse, das von ihm professionelle Interviews erwartet, die nicht nur in Printmedien, sondern vielmehr im TV oder den sozialen Netzwerken verbreitet werden.

Und dann ist so ein Trainer auch noch ein Privatmensch, Familienvater, Sohn, Tochter, Enkel, Partner und Freund.

Und in allen Bereichen nimmt die Geschwindigkeit der Kommunikation und Information rasant zu!

Mit wem teilt er eigentlich seine Verantwortung?

Wer hat Verständnis für seine Entscheidungen?

Entsprechen die Darstellungen in der Öffentlichkeit der Realität?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© in addition2 GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt