Walter Sperger

Walter Sperger,
Unternehmer, 2 Söhne

 

Beruflicher Weg

Geboren 1970 bin ich aufgewachsen als ältestes von vier Kindern eines Metzgermeisters und Gastronoms und einer Arzthelferin, die sich fortan ebenfalls dem Familienbetrieb widmete.

Nach wilden und experimentierfreudigen ersten Lebensjahren durfte ich mit vier Jahren einen kirchlichen Kindergarten besuchen und anschließend den schulischen Weg über die Grund- und Haupt-, später dann die Realschulen (klösterliche Knabenrealschule der Benediktiner Plankstetten und Staatliche Realschule Neutraubling) fortsetzen.

 

Mit 16 Jahren begann ich meine zweijährige, verkürzte Ausbildung zum Metzgergesellen und durfte in zwei Lehrbetrieben die Ausbildung absolvieren. Es folgten zwei weitere Jahre im Beruf als Geselle in einem Fremd-, später dann im elterlichen Betrieb, bevor mich der Ruf zur Wehrpflicht ereilte.

 

Zunächst mit der Idee, die Dienstzeit so schnell wie möglich abzuschließen, reifte der Entschluss, eine Ausbildung zum Truppenoffizier zu absolvieren. Im Zuge dieses Abschnitts durfte ich das Fachabitur mit sozialpädagogischem Schwerpunkt und ein Studium der Betriebswirtschaftslehre machen.

Nach fast vierzehn Jahren beendete ich meine Dienstzeit und schlug, mit einem kleinen Abstecher, den Weg in die Selbständigkeit als Unternehmensberater ein.

 

Zunächst beriet ich Handwerks- und Handelsunternehmen, stolperte später jedoch in IT-Projekte. Das Projektmanagement begleitet seither meinen beruflichen Weg, auf dem ich noch eine weitere Firma gründete, die sich mit internationalem Handel beschäftigte. Später verkaufte ich diese Firma an meinen Partner, der auch maßgeblich die Geschäftsidee prägte, gründete aber im gleichen Atemzug die in addition 2 GmbH.

 

Damit einhergehend durfte ich wieder verstärkt im Beratungsumfeld tätig werden und nach ein paar Jahren als Geschäftsführer die Geschicke der blu ERP GmbH verantworten.

Es gelang mir jedoch nicht, dieses Business nachhaltig aufzubauen und ich scheiterte mit diesem Unternehmen.

 

2020 ergriff ich die Chance und übernahm die Geschäftsführung der Arche Casino GmbH, einer Einrichtung des Deutschen Bundeswehrverbands e.V. und der Evangelischen Soldatenbetreuung e.V., mit dem Ziel einen gastronomischen Service für die Soldaten und Soldatinnen an Bundeswehrstandorten aufzubauen und zu etablieren.

Walter Sperger,
Inh. DFB-Elite-Jugend-Lizenz

 

Sportlicher Weg

Es gab zwei Schulfächer die meiner Mutter den Notendurchschnitt verhagelten: Musik und Sport. Dafür konnte mein Vater singen und war leidenschaftlicher Fußballer.

Die Geister scheiden sich, welche Gene in meinem Fall dominant waren.

Ohne Rücksicht darauf begann ich im Alter von vier Jahren auf der ehemaligen Pferdekoppel meines Opas, die nun als Kleinfeld angelegt war, mit dem Fußballspielen.

 

Mit "fünf" durfte ich in die E-Jugend-Mannschaft des Ortsvereins, FC Thalmassing, eintreten, dem ich von 1975 bis 1993 die Treue hielt.

Es folgten vier Jahre bei der Regensburger Turnerschaft in der Bezirks- und Bezirksoberliga.

Als Spieler hatte ich die Chance, nach einer schweren Verletzung, noch fünftklassig beim NTSV Strand 08 in der Verbandsliga Schleswig-Holsteins zu kicken.

 

Damals hatte ich bereits die erste Trainerlizenz erworben. Beruflich bedingt war jedoch zunächst nicht an eine Trainertätigkeit zu denken, die Fortbildungslehrgänge absolvierte ich dennoch immer gerne.

 

Erst nach meiner Dienstzeit in der Bundeswehr hatte ich die Gelegenheit, einem Engagement als Trainer nachzugehen und tat das zunächst in einer Firmenmannschaft.

 

2010 trainierte ich erstmals eine Jugendmannschaft (U15) der SV Viktoria Weigenheim und ab 2012 die U19 der JFG Haidau 08, mit der mir in den folgenden vier Jahren zweimal ein Aufstieg gelang.

 

Parallel dazu erwarb ich die DFB-Elite-Jugend-Lizenz und war in den Jahren 2014 und 2015 als Stützpunkttrainer an den DFB-Stützpunkten Schierling und Burgweinting tätig.

 

Ab 2016 durfte ich zwei Herrenteams, den FC Mintraching und den SV Moosham trainieren. In beiden Teams, insbesondere in der Mannschaft des SV Moosham, konnte ich mit Spielern agieren, die bereits einem Kader des Jugendteams der JFG Haidau 08 angehörten.

 

Beruflich bedingt traf ich Anfang 2020 die Entscheidung, das Traineramt niederzulegen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© in addition2 GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt